SchuldnerAtlas für Berlin und Brandenburg

Jährliche Analyse zur Überschuldung von Privatpersonen in Berlin und Brandenburg

Die regionalen Analysen untersuchen, wie sich die Personen mit Negativmerkmalen innerhalb der Bundesländer Berlin und Brandenburg kleinräumig verteilen.

Mit Hilfe der Analyse können die Schuldnerquoten (Personen mit Negativmerkmalen im Verhältnis zu allen Personen ab 18 Jahren) auf Basis von Bundesländern bis hin zu Kreisen und kreisfreien Städten dargestellt werden.

Ab wann liegt Überschuldung vor?

Gemäß dem Creditreform  SchuldnerAtlas  liegt  Überschuldung vor, wenn die Ausgaben und Zahlungsverpflichtungen einer Person dauerhaft höher sind als deren Einnahmen. 

Die Analyse der Überschuldungssituation der privaten Haushalte unterscheidet sogenannte harte und weiche Überschuldungsfaktoren. Als weiche Überschuldungsmerkmale sind u. a. unstrittige Inkassofälle zu fassen, die (noch) nicht zu gerichtlichen Negativeinträgen geführt haben, wo aber nachhaltige Zahlungsstörungen vorliegen. Harte Überschuldungsmerkmale sind beispielsweise gerichtliche Negativmerkmale.

Die Negativmerkmale setzen sich aus den aktuell vorliegenden juristischen Negativmerkmalen (harte Negativmerkmale und Privatpersoneninsolvenz), den unstrittigen Inkassofällen der Organisation Creditreform gegenüber Privatpersonen und den negativen Zahlungserfahrungen der Boniversum Poolteilnehmer zusammen.

Alle aktuellen Informationen zur Verschuldungssituation entnehmen Sie bitte den ausführlichen Analysen und den Karten. Für weitere Fragen oder Anforderungen wenden Sie sich bitte an zuständigen Ansprechpartner für die regionale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

© 2018 Creditreform Berlin Brandenburg Wolfram KG

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
-------------------------------------

* Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und die Information zur EU-DSGVO.

Kontakt