Bilanzanalysen

Je nach Informationsanlass bieten wir Ihnen Bilanzanalysen in unterschiedlichen Informationstiefen und Preisklassen an:

Bilanzrating

Bilanzrating

Das Creditreform Bilanzrating ist ein Ratingsystem zur unabhängigen Beurteilung von Unternehmen. Der Bewertung liegt ein statistisches Modell zugrunde, das Jahresabschlusskennzahlen verwendet. Das Creditreform Bilanzrating wendet eine Basel II-konforme Definition des Ausfallereignisses an, besitzt eine sehr hohe Aufklärungsgüte und wird von namhaften Banken und Institutionen des Kapitalmarktes genutzt. Ein bewertetes Unternehmen wird in eine von 19 Ratingklassen eingestuft. Jeder Ratingklasse sind statistisch valide Ausfallwahrscheinlichkeiten zugewiesen. Für Entwicklungen und Validierungen des Bilanzratings stehen Creditreform über 500.000 Jahresabschlussinformationen zur Verfügung. In jährlichen Abständen wird das Ratingsystem neu validiert und gegebenenfalls kalibriert. 

Kennzahlen Benchmarking Prozess bei Creditreform Bilanzanalysen

Kennzahlen Benchmarking Prozess bei Creditreform Bilanzanalysen

Inhalt

  • eindeutige Bonitätsaussage in Form einer Ratingskala von CR 1 bis CR 19
    (Für den Fall, dass die Geschäftszahlen von mehr als zwei aufeinander folgenden Geschäftsjahren vorliegen, wird die Entwicklung der Bilanzbonität aufgezeigt.)
  • einjährige Ausfallwahrscheinlichkeiten für jedes ermittelte Bilanzratingergebnis
  • Negativabgleich mit der Creditreform Unternehmensdatenbank
    (Berücksichtigung qualitativer Faktoren)
  • strukturierter Jahresabschluss
  • umfangreiches Kennzahlentableau
  • Anlagenspiegel und Angabe sonstiger Haftungsverhältnisse
  • Kapitalflussrechnung
    (Cash Flow-Betrachtung)
  • Einzelanalysen zur Ergebniserläuterung
    (Ampelgrafiken, Netzdiagramm, Sensitivitätsanalyse)
  • Vergleichskennzahlen des Wirtschaftszweiges und der Gesamtwirtschaft
© 2016 Creditreform Berlin Brandenburg Wolfram KG